Geschichte begegnet uns auf Schritt und Tritt, sie fand und findet da statt, wo wir heute gehen und stehen. Dieser Gedanke inspirierte uns zu einer Werbeaktion für das komplett renovierte und modernisierte Iserlohner Stadtmuseum, das nach längerer Schließung Anfang April wieder geöffnet ist. Kein Aprilscherz sind daher täuschend echte Blutflecken, verlockende Münzen und ein Mammut-Kackhaufen mitten in der Stadt. Als Tatorte abgesperrt sorgen Theaterblut, festgeklebte Geldstücke und echter Elefantenmist vor dem Rathaus für Irriationen und Diskussionen auf der Straße und im Internetz. Die zugehörigen Geschichten und Antworten finden sich im Museum. Das Geld war nach wenigen Stunden „vergriffen“ – Täter gesucht und Anzeige erstattet!

Neuigkeiten_1.17.indd